Trainieren? Intelligent. Regeneration für Muskelaufbau und Kraftsport

(michael.lipp@develop-it.at) #1

Wie ich es sehe


Meditation als


Fitness Booster?


von Mag. Michael Stüttler, Fitness- und Personaltrainer, Absolvent
eines Lehramt-Diplom-Studiums, Rucksack-Weltreisender


http://www.fitandaware.at | fb: Fit&Aware | IG: @fitandaware | mike@fitandaware.at


Ommm! Bis heute gilt Meditation für viele als Humbug, den
tibetanische Mönche in orangen Kutten durchführen, um ihre
innere Erleuchtung zu entdecken. Andere verbinden das Me-
ditieren mit einem religiösen Akt. Es ist jedoch eindeutig be-
wiesen worden, dass Meditation tatsächlich zu einem glück-
licheren und zufriedeneren Leben verhelfen kann, denn die
Macht, die eigene Psyche beherrschen und leiten zu können,
führt zu einer exponentiell steigenden Lebensqualität und zu
deutlich mehr Glück im Leben.


Sie fragen sich, was dieses Esoterik-Thema hier soll, wo es
doch um Fitness geht? Gute Frage. Hier meine Antwort:
Erstens ist körperliche Fitness alleine nichts wert! Jetzt
denken Sie: Blödsinn, wenn ich einen Sixpack oder einen
flachen Bauch habe, dann bin ich sicher glücklich, und meiner
Psyche gehts gut. Nein, das ist nicht so. Ohne einer starken
Psyche werden Sie Ihr Ziel niemals erreichen, Disziplin und
tägliche Eigen-Motivation sind ausschlaggebend für den
Erfolg. Was glauben Sie, warum im Jänner die Gyms immer
überfüllt sind, unzählige Menschen dort einen 2-Jahres-
Vertrag abschließen, super motiviert drei bis vier Wochen
durchziehen und dann aber wieder damit aufhören (zu
trainieren, nicht zu zahlen versteht sich)? Weil der Körper
schlapp macht? Nein, weil sie die Motivation verlieren, keinen
Plan haben und die nötige Disziplin nicht aufbringen können.
Es scheitert also an der Psyche.

Free download pdf