Trainieren? Intelligent. Regeneration für Muskelaufbau und Kraftsport

(michael.lipp@develop-it.at) #1
Wofür steht eigentlich der Name myTRS?
Der Name „myTRS” steht für „Mein Trainings-Regenerations-Status” und be-
zeichnet eine Applikation, die trainierende Personen bei der Planung ihres
Aufbau-Trainings unterstützt. Die Benutzer erhalten einen Überblick darüber,
welche Muskel-Partien aktuell für ein neuerliches Training bereit sind und
welche noch geschont werden sollten. Weiters wird dargestellt, welche Übungen
zum aktuellen Status des Nutzers passen und welche gemieden werden sollten.

Zu theoretisch? Hier weitere Überlegungen zu diesen drei Teil-Knoten:


Der Knoten „Veranlagung “: Wir können davon ausgehen, dass die Veran-
lagung ein eigener Bereich ist, der selbst durch größten Trainings-Fleiß
nicht nennenswert verändert werden kann. Man weiß: Es gibt auch Men-
schen, die ganz ohne Training oder mit nur sehr geringem Aufwand eine
bemerkenswerte körperliche Verfassung erreichen können. In diesen
Bereich sind also die sogenannten „Naturtalente“ einzuordnen


Der Knoten „Steuerungseingriff“: Die direkte, gezielte und bewusste Mani-
pulation zentraler hormoneller Steuerungs-Mechanismen des Körpers kann
dazu führen, dass bestimmte Veränderungen in der Muskulatur möglich
werden. Allerdings scheint der hormonelle Regelmechanismus des Men-
schen so komplex zu sein, dass er nur teilweise verstanden werden kann. In
diesen Bereich ist die Nutzung von Steroiden einzuordnen.


Der Knoten „zweckgemäße Nutzung“: Dieser Knoten bedeutet, dass sich
Muskeln an Trainings-Reize im Rahmen eines genetisch begrenzten Um-
fanges anpassen. In diesen Bereich ist die körperliche Veränderung durch
Training einzuordnen.


Hier abschließend nochmals unsere Frage: Welche drei Haupt-Aspekte
erscheinen zum Thema „Muskelaufbau“ als nennenswert oder bedeut-
sam? Und unsere Antwort darauf: Veranlagung / Steuerungseingriff /
zweckgemäße Nutzung. Somit haben wir ein erstes Ergebnis unserer
Fraktal-Analyse.


Im nächsten Teil der Fraktal-Analyse werden wir uns mit der Abgrenzung
des Themas befassen: Was soll betrachtet werden, was nicht?

Free download pdf