Der Spiegel - 09.11.2019

(Jacob Rumans) #1

Fleisch und Wurst aus Pflanzen


Gemeinsam die Ernährung der Zukunft gestalten. Neben Fleisch auch immer mehr aus Pflanzen.
Lecker und nachhaltig. Das ist unsere Vision bei der Rügenwalder Mühle. Deshalb setzen wir bei immer
mehr Produkten auf Erbsen, Weizen oder Soja als Proteinquelle. Das schmeckt genauso lecker
und ist gut für den Planeten, auf dem wir alle leben.

Gut fürs Klima


Der globale Nutztierbestand ist für mehr Treibhausgasemissionen verantwortlich als der gesamte
weltweite Verkehrssektor. 1 ) 2 ) Mit Fleisch aus Pflanzen lassen sich enorme Mengen davon einsparen. 3 )

Gut für die natürlichen Ressourcen


Das rasante Wachstum der Weltbevölkerung hat zur Folge, dass die Nachfrage nach Fleisch bis 2050
im Vergleich zu heute um etwa ein Drittel steigen wird und damit auch die Zahl der benötigten Tiere.
Ackerflächen – für den Anbau von Futtermitteln – und Wasser sind aber jetzt schon knapp und
könnten erheblich nachhaltiger für pflanzliche Lebensmittel genutzt werden.

Unser Beitrag


zum Klimaschutz.



  1. Steinfeld, H., P. Gerber, T. D. Wassenaar, et al. (2006): Livestock’s long shadow: environmental issues and options. Food and Agriculture Organization
    of the United Nations 2) Gerber, P., H. Steinfeld, B. Henderson, et al. (2013): Tackling climate change through livestock: a global assessment of emissions
    and mitigation opportunities. FAO 3) Westhoek et al (2014): „Food choices, health and environment: Eff ects of cutting Europe’s meat and dairy intake“


Lassen Sie uns darüber reden!


Diskutieren Sie mit uns über die Ernährung der Zukunft –


auf Facebook, Twitter oder per Mail an dialog@ruegenwalder.de

Free download pdf