Süddeutsche Zeitung - 21.03.2020

(C. Jardin) #1
GranatenschwerUm aus dieser Schlange drei Quadrate zu machen,
muss man vier Hölzchen umlegen. Aber welche und wohin?

OnlinePoesie für Kinder, die zu Hause bleiben. Auf Instagram unter
@sabine_magnet und Facebook unter @Poetry to go. Samstag, Sonn-
tag um 10 Uhr, Werktags um 17 Uhr. Dauert eine Viertelstunde. Mit Vor-
lesen, Livereimen und einer extra Challenge für den nächsten Tag.

Streichholzlegen


Es gibt etwas, das am Coronavirus
ganz schnöde und normal ist: die
Übertragung. Das Virus verbreitet
sich über winzige Tröpfchen, die wir
beim Sprechen, Niesen oder Husten
in die Luft pusten. Das machen nicht
nur Coronaviren so, sondern auch
viele andere. Es ist eine schlaue Stra-
tegie, denn Menschen sind soziale
Wesen, die sich gerne nahe kommen


  • zum Kuscheln, Quatschen oder
    Spielen. Genau deshalb fällt es uns
    auch so schwer, Abstand zu halten.
    Social Distancing heißt das auf Eng-
    lisch – und ist leider nötig, um die
    Ausbreitung einzudämmen. nhm


Wir haben auf den Kinderseiten wie jede Woche einen kleinen Hund versteckt. Aber wo ist er?

Schule zu, Zeitung auf: Ab sofort
gibt es jeden Tag eine Kinderseite
in der Zeitung – mit Witzduell, Rät-
seln, Kindertipps und jeder Menge
Tipps gegen Quarantänemigräne.
Damit das Daheimbleiben ein biss-
chen leichter fällt.

Fotos: Imago, OH

(Letzte Woche: Zwischen den Fahrrädern, Seite 1)

Die Kinderseiten erscheinen wöchentlich in der
SZ am Wochenende.
SZ für Kinder, Hultschiner Str. 8, 81677 München,
kinder-sz@sueddeutsche.de
http://www.sz.de/kinderzeitung
Neben den namentlich gekennzeichneten Beiträgen
haben mitgewirkt: Hannah Weber (FridaysforFuture),
Helena Heilig (Streichholz), Sabine Magnet (Reimerei)

Auflösung Rätsel letzte Woche

Labyrinth: B
Buchstabendrilling: Lachse, Achsel, Schale
Streichholzlegen: 13 - 3 = 10

Magst Du dichten, zeichnen, schreiben?


Musst Du grad zu Hause bleiben?


Reim daheim! Das ist sehr nett...


Täglich jetzt im Internet!


Das ist Cristo Redentor, zu Deutsch: Christus,
der Erlöser. Die Statue ist 30 Meter hoch, be-
steht aus Stahlbeton und thront auf einem
Berg über der Stadt Rio de Janeiro in Brasili-
en. Dort steht sie schon seit 89 Jahren und ist
das berühmteste Wahrzeichen der Stadt.

„Jetzt ist genau der richtige Zeit-
punkt, sich um den Garten zu küm-
mern. In unserer Nachbarschaft gibt
es Bienenstöcke, und wir versuchen,
dass sich die Bienen auch in unse-
rem Garten wohl fühlen. Wir achten
darauf, welche Pflanzen sie beson-
ders gerne mögen und verwenden
nur natürlichen Dünger. Weil es letz-
tes Jahr sehr heiß war, ist viel in un-
serem Garten vertrocknet. Mein Bru-
der und ich machen uns jetzt Gedan-
ken, wie wir die Wasserversorgung
verbessern können. Dann können
die Bienen den ganzen Sommer
durch unseren Garten fliegen.“

Die bunten Flaggen sind weder angezogen
noch aufgemalt, sondern bestehen aus bun-
tem Licht. Sie wurden auf den steinernen Kör-
per der Statue projiziert. Es tauchen nur Flag-
gen jener Länder auf, in denen es bereits be-
stätigte Coronavirus-Fälle gibt.

Der Erzbischof der Stadt hat eine Messe ab-
gehalten und dazu aufgerufen, für alle Er-
krankten zu beten. Neben Flaggen wurden
auch Botschaften auf der Statue sichtbar,
die Trost spenden und Hoffnung machen sol-
len – wie eine Umarmung für die Welt. NHM

Reimerei


Emoji-Rätsel


Daraus werden jetzt


viele ausgeflogen


Bild der Woche

Foto: Getty

#fridaysforfuture


Die Freitagsdemos sind abgesagt, der
Protest bleibt: Hier erzählen Kinder,
was sie im Alltag für das Klima tun.
Diesmal Fannie, 12, aus Köln:

Aktuelles Lexikon


Social Distancing


Wer ist das? Was soll das Outfit?

Machbar

A


B


C


Labyrinth


Wozu das Ganze?

Weltumarmung


Lösung: Urlaub
Free download pdf